​Hotelentdeckerwochenende Coburg.Rennsteig 2017 ein voller Erfolg!

Rund 25 Sterne leuchteten über der Region - Zu Gast in der Heimat

Kurzurlaub ohne Reisestress, ein Rundum-Wohlfühlprogramm mit exklusiven Blicken hinter die Kulissen der Urlaubsregion, die eigene Heimat einmal aus der neuen Perspektive eines Gastes heraus erleben und das zu unschlagbaren Konditionen – dieses Angebot nutzten 220 Interessierte im Rahmen der Aktion „Hotelentdecker-Wochenende Coburg.Rennsteig 2017 - Zu Gast in der Heimat“.

Am Wochenende, vom 21. auf den 22. Januar 2017, konnten Einheimische der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig wieder in die Rolle des Touristen schlüpfen. Im Paket enthalten waren neben einer Übernachtung mit 3-Gänge-Menü und Frühstück auch eine von neun Entdeckertouren und hotelinterne Specials.

„Im Rahmen des Hotelentdecker-Wochenendes 2017 haben wir über ein Dutzend Partner aus Hotellerie und Gastronomie für die Aktion gewonnen sowie mit den Museen und Tourist-Informationen ein attraktives Programm gestrickt“, erklärt Regionalmanager Stefan Hinterleitner, Geschäftsführer der Coburg Stadt und Land aktiv GmbH. Im Rahmen des Förderprojekts Regionalmanagement des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat hat sein Team zum dritten Mal die Organisation des Hotelentdecker-Wochenendes übernommen.

Die Vorsitzende der BHG-Kreisstelle Coburg, Kerstin Pilarzyk, freut sich, dass es auch bei der Neuauflage der Aktion gelungen ist ein breites Spektrum an Betrieben aus Stadt und Land, vom Landgasthof bis zum 4-Sterne-Hotel, einzubinden. Insgesamt leuchten an diesem Januarwochenende die fast 25 Sterne der Partnerbetriebe über der Region Coburg.Rennsteig.

Gäste konnten zwischen 13 Übernachtungsmöglichkeiten wählen und beispielsweise eine kleine Auszeit im Kurhotel Bad Rodach mit Thermenbesuch buchen. Neun Touren luden ein zum Entdecken und Erleben von Fachwerkromantik, Brauerlebnis, Spielzeug- und Glasbläsertradition oder boten Einblicke in dramatische, lustige und romantischen Geschichten rund um interessante Orte in der Region.

So ließen sich Gäste von einer Genussbotschafterin der Genussregion Coburger Land auf eine kulinarische und kulturelle Reise durch Bad Rodach mitnehmen oder erlebten und probierten ein Stück Brautradition in Seßlach. Weitere Entdeckertouren führten durch das Deutsche Burgenmuseum, Schloss Callenberg, das Spielzeugmuseum der Weltspielzeugstadt Sonneberg oder gewährten einen Einblick in das Alltagsleben von Prinz Albert und Viktoria in Schloss Rosenau. Zudem führte Museumsdirektor Dr. Klaus Weschenfelder höchstpersönlich durch die Schlupfwinkel und unterirdisch gelegenen Orte der Veste Coburg. In einer weiteren Entdeckertour konnte den Glasmachern der ELIAS Farbglashütte am Ofen über die Schulter geschaut werden.

„Wir freuen uns, in diesem Jahr das bisher besucherstärkste Hotelentdecker-Wochenende Coburg.Rennsteig verkünden zu dürfen“, freut sich LEADER-Manager Tobias Gruber gemeinsam mit seiner Kollegin Ramona Stegner vom Regionalmanagement Coburger Land, welche die Umsetzung des 3. Entdecker-Wochenendes federführend betreuten.

Die Aktion „Hotelentdeckerwochenende Coburg.Rennsteig“ soll voraussichtlich jährlich im Januar stattfinden.

HotelentdeckerwochenendeHotelentdeckerwochenende